Gitarrengriffe und Akkorde kostenlos lernen

Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre im Test

Musiker wie Jimmy Page, Slash, Stone Gossard, Joe Perry und Zakk Wylde gehören zu den Prominenten, die nicht ohne ihre Les Paul E-Gitarre zu hören und zu sehen waren. Kein anderes Gitarrendesign hat die Erscheinungsform und den Sound des Rocks so dermaßen geprägt, wie die E-Gitarre Les Paul. Erstmals vorgestellt wurde die E-Gitarre im Jahr 1952, die ihren Namen von dem amerikanischen Gitarristen Lester William Polfuss, auch Les Paul genannt, erhielt. Einer der beliebtesten Modellvarianten ist heute die Les Paul Standard E-Gitarre, die von der Gibson Tochter Epiphone gebaut wird.

Konstruktion und Fertigung der Les Paul Standard

  • Korpus: Mahagoni
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Palisander
  • Sattelbreite: 42,67 mm
  • Mensurlänge: 628 mm
  • Pickups: 2 AlNiCo Classic Humbucker
  • Trapez Einlagen
  • Grover Mechaniken
  • Hardware: Chrom
  • Farbe: Ebony

Die E-Gitarre Les Paul Standard aus dem Hause Epiphone besitzt einen Korpus aus Mahagoni, deren aufgeleimte Ahorn-Decke leicht gewölbt ist. Auch der eingeleimte Hals besteht aus Mahagoni und ist extra dick gehalten. Das Palisander-Griffbrett besitzt die für diesen Typ von Gitarre die bekannten Trapez-Inlays. Auch die abgewinkelte Kopflatte ist im klassischen Stil bei der Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre gehalten. Hierauf werden die gekapselten Mechaniken von Grover getragen, die in der Les Paul-Ausführung vergleichbar größer sind, als bei anderen Varianten. Klassische 628 Millimeter misst die Mensur, die Stattelbreite beträgt 42,67 Millimeter. Auf dem Griffbrett verteilen sich insgesamt 22 Bünde, wobei die Bundstäbchen als Medium-Format eingefasst sind. Für den Sound sorgen zwei Tonabnehmer vom Typ AlNiCo Classic Humbucker. Diese werden jeweils mit einem Tone- und einem Volume-Poti geregelt.

Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre

Zusätzlich gibt es einen Dreiwege-Toggel-Switch, mit dem man die üblichen Kombinationen, wie Hals und Brücke getrennt oder zusammen, auswählt. Klassisch ist auch die Klinkenbuchse an der unteren Zarge angebracht. Die Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre besitzt zu guter Letzt eine zweiteilige Brücke, die aus einer Tune-O-Matic Brücke besteht sowie einem Stop Tail Piece zur Saitenaufhängung.

Bezüglich der Verarbeitung der Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre tragen die sauber angebrachten Bundstäbchen eine große Rolle für das Spielen des Instruments, was den Machern der Les Paul ganz eindeutig gelungen ist. Auch die Lackierung des Halses spricht für sich. Im E-Fach sind die Pötis nicht auf einer Platine verlötet, sondern ordentlich per Draht verbunden. Insgesamt überzeugt die gründliche Ausführung durch Farbe, Lackierung und Gesamterscheinung. Die saubere Verarbeitung der Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre macht das Instrument diesbezüglich zu eines in Top-Qualität.

Der Sound im Praxistest

Wer die Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre einmal ausprobiert, wird zuerst einmal das satte Gewicht bemerken, das für eine Les Paul aber vollkommen normal ist. Dafür hängt die E-Gitarre ausgewogen am Gurt und stört nicht durch Kopflastigkeit. Insgesamt liegt sie gut am Körper, auch auf dem Oberschenkel im Sitzen liegt die Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre perfekt auf. Bemerkenswert ist der dicke Hals der Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre, der toll in der Hand liegt. Eine angenehm flache Saitenlage vermeidet nervendes Schnarren und kommt im Praxistest gut an. Potis und der Drei-Wege-Schalter sind prima zu erreichen, auch beim Bespielen wirkt das Instrument wunderbar. Als Rockgitarre überzeugt die Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre natürlich phänomenal durch ihren Sound, der schön fett, durchsetzungsfähig, drückend und angenehm mittenbetont herüber kommt. Sogar unverstärkt zeigt die Gitarre Charakter und liefert einen warmen und gleichzeitig brillanten Sound. Der Humbucker am Hals sorgt für bluesige Leadsounds und der am Steg kann auch für aggressivere Tunes eingesetzt werden. Insgesamt sind Metalriffe oder ein Spiel mit mehr Gain kein Problem, störendes Rauschen gibt es hier nicht. Der Halshumbucker klingt Clean gespielt schön rund und glockig. Aber auch für Jazzsounds macht sich die Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre prima. Klar, dass im Crunchbereich die Les Paul E-Gitarre eine wirklich gute Figur macht.

Fazit zur Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre

Alles in allem kann gesamt werden, dass die Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre in allen Situationen eine wirklich guten Sound abliefert. Die preislich erschwingliche Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre sieht richtig gut aus, klingt fantastisch und bietet bezüglich der Verarbeitung und auch der Bespielbarkeit eine wahre Freude für Gitarristen.


Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre

Epiphone Les Paul Standard E-Gitarre
8,7
Features
8 / 10
Sound
9 / 10
Verarbeitung
9 / 10

Ihre Vorteile bei Amazon:

  • Kostenloser Versand
  • 30 Tage Rückgabegarantie

JETZT BEI AMAZON KAUFEN

Sie mögen diesen Artikel?


Ähnliche Artikel