Gitarrengriffe und Akkorde kostenlos lernen

C-Dur Akkord

Werbung

Saite E6 wird nicht angeschlagen3. Bund Saite A52. Bund Saite D4Saite G3 wird leer angeschlagen1. Bund Saite B2Saite E1 wird leer angeschlagen

C-Dur

Akkord C-Dur
Name Dur Dreiklang
Symbole M, maj
Töne c e g c’ e’
Intervall 1-3-5
Tonika C E G
Dominante G-Dur
Subdominante F-Dur

C-Dur Gitarre

E |----0----|
B |----1----|
G |----0----|
D |----2----|
A |----3----|
E |---------|

C-Dur Griffbild

C Dur Griffbild

C-Dur abspielen

Akkord C-Dur abspielen

Der Gitarrengriff C-Dur im Portrait

Für den Gitarristen ist es wichtig, sein musikalisches Spektrum mit den Grundkenntnissen- und Akkorden zu erweitern. Typisch für einen Anfänger ist das Lernen von Akkorden wie die vereinfachte Variante von G-Dur oder E-Dur, ein wenig tricky kann jedoch C-Dur werden. C-Dur ist ein interessanter Griff, vielseitig und bedarf viel Übung.

Die Dur-Variante des C wird mit drei Fingern gespielt und beginnt in der ersten Lage, dem ersten Bund. Genutzt werden alle Saiten bis auf die E-Saite und begonnen wird mit dem Zeigefinger auf der H- oder B-Saite der ersten Lage. Folgend findet sich der Mittelfinger auf der D-Saite im zweiten Bund und der Ringfinger auf der A-Saite der dritten Lage. Die G-Saite muss während des Spielens immer frei schwingen können, ebenso wie e-Saite, sonst entfalten sich Klang- und Tonvolumen nur beschränkt. Auffallend beim C-Dur-Akkord ist der klassische Durdreiklang, der die einzelnen Töne mit Grundton, der großen Terz und Quinte darstellt und der fröhliche Klang, der zum Beispiel an Abende an einem Lagerfeuer oder Kinderlieder erinnert. Er kann mit viel Kraft gespielt und in mehreren Versionen umgesetzt werden. Als Beispiel findet sich die Quintlage, die den kleinen Finger im dritten Bund auf der e-Saite hinzunimmt. Schon allein mit dieser Kombination lassen sich Grundzüge für eigene Kompositionen erstellen.

Der Akkord gehört zum Tongeschlecht Dur und ist wie alle Elemente dieses Geschlechts äußerst harmonisch und natürlich. Als Grundton findet sich C, während E die große Terz und G die Quinte bilden. Durch diese Tonkombination ist es für den Gitarristen möglich, Harmonien zu nutzen, die für das Gehör des Menschen angenehm erscheinen.

Beim Üben des Akkords ist es wichtig, auf einen sauberen Klang zu achten. Für Anfänger ist er besonders schwierig, falls die Finger sich noch nicht wirklich auf dem Griffbrett auskennen. Hier kann als Alternative eine einfache Form des Cj7-Akkords gelernt werden, bis die Finger lockerer greifen.


Variationen des Akkords C-Dur:

Weitere Dur-Akkorde

  1. Gitarrengriffe lernen
    lernen Sie Gitarrengriffe und Griffwechsel in nur 4 einfachen Schritten ...
  2. Gitarrengriffe für Anfänger
    lernen Sie Gitarrengriffe für Anfänger mit ausführlicher Beschreibung und Griffbildern ...
  3. Gitarrenakkorde Übersicht
    alle Gitarrenakkorde in einer Übersicht ...
  4. Powerchords
    Informationen und Tipps zum lernen von Powerchords, mit Grifftabelle ...
  5. Gitarrenakkorde
    ein theoretischer Einblick in das Thema Gitarrenakkorde ...