Gitarre spielen lernen

Musik begleitet die Menschheit und sorgt für die unterschiedlichsten Stimmungen. Manch einer verspürt das Verlangen, selbst ein Instrument spielen zu können, um so seine Gefühle auszudrücken und seinem eventuell vorhandenem musikalischen Talent freien Lauf zu lassen. Insbesondere die Gitarre gehört zu den beliebtesten Musikinstrumenten, die vielseitig einsetzbar ist. Wer das Spiel mit der Gitarre lernen möchte, muss weder ein unglaubliches Talent besitzen, noch ist der Gang zur klassischen Musikschule zwingend erforderlich, wenngleich beide Möglichkeiten ihre Vorteile bieten. Aber eine Gitarre benötigen Sie, die Ihren Ansprüchen gerecht wird und Ihnen das Gitarre spielen lernen erleichtert.

Gitarre spielen lernen

Gitarre spielen lernen

Welche Gitarre eignet sich zum Lernen

Als Anfängergitarre eignet sich die Konzertgitarre, die sich als besonders einsteigerfreundlich erweist. Sie überzeugen durch einen warmen Ton und schonen, durch niedrige Spannkraft der Nylonsaiten, die Sehen am Handgelenk. Deshalb ist eine Konzertgitarre auch ideal um die Hornhaut an den Fingerkuppen langsam und schonend entwickeln zu lassen. Die Konzertgitarre ist in verschiedenen Größen und somit auch für Kinder ab 4 Jahren erhältlich.

Auch die sogenannte Westerngitarre ist eine weitere Option, das Spielen mit der Gitarre zu lernen oder die bereits vorhandenen Kenntnisse zu erweitern. Die Belastung der Handgelenkssehnen ist nur minimal höher, wenn Sie sich diszipliniert an die korrekten Haltungsformen richten. Zu Beginn sollten Sie das Gitarre spielen lernen auf kurze, aber regelmäßige Übungszeiten beschränken, damit sich Ihre Muskeln und auch die Hornhaut an den Fingern weiter entwickeln können. Unterschieden wird bei der Westerngitarre zwischen drei Formen: die Dreadnought, Concert-Cut sowie die Auditorium, wobei die beiden letzteren Varianten mit schmalerem Volumen bestechen und optimaler für zierliche Personen geeignet ist. Als Anfänger sind 10er Gitarrensaiten empfehlenswert.

Die E-Gitarre ist zwar meist der Traum kleiner Kinder, um richtig abrocken zu können, doch als Einsteiger sollte das Alter von 13 bis 14 Jahren als Richtlinie gelten. Die Saiten sind meist spürbar dünner und fügen so schnell schmerzhafte Fingerkuppen zu, eine Saitenstärke von 8 oder 9 ist keine Seltenheit, als Anfänger sollten Sie eine Saitenstärke von 10 nicht unterschreiten bis sich Ihre Finger daran gewöhnt haben.

Mögen Sie lieber klassische-, Rock- oder Popmusik? Hiervon hängt letztendlich auch die Wahl Ihrer Gitarre im weiteren Verlauf ab. Anzumerken sei allerdings, der unterschiedliche Schwierigkeitsgrad. Während Ihnen in der Rockmusik mit der E-Gitarre der ein oder andere Fehler manchmal verziehen werden kann, bedeutet das Gitarrenspiel in der Klassik mit der Klassikgitarre absolute Präzision und Perfektion. Allerdings gehört in vielen Rocksongs das Gitarren-Solos dazu. Hier sind insbesondere geschickte Hand- und Fingerfertigkeiten gefragt. Fühlen Sie sich zur Popmusik hingezogen und haben den Rhythmus im Blut sowie die Melodie im Kopf, so ist das Gitarrenspiel Lernen mit dieser Musikrichtung und der Westerngitarre leichter als im klassischen und rockigen Bereich.

Gitarre selber online lernen - Vor- und Nachteile

Die Flexibilität in der Zeitfrage, die das Online lernen bietet ist ein wesentlicher Vorteil, ebenso wie der günstige Kostenfaktor. Manche Online-Kurse werden sogar kostenlos angeboten. Bei einem Online Kurs können vorangegangene Lektionen unbegrenzt nochmal durchgesehen und wiederholt werden, was auch die zahlreichen Informationen, Ratschläge und Tipps von Profis einschließt, welche meist in einem Online-Angebot inbegriffen sind. Insbesondere bei kostenlosen Online-Kursen ist der Lehrunterricht jederzeit abbrechbar, ohne finanzielle Verluste hinnehmen zu müssen.

Über das Internet online das Gitarre Spielen zu üben erfordert Disziplin, die besonders Kindern das Gitarre spielen lernen erschwert. Das Online-Lernen ersetzt allerdings nicht den persönlichen Kontakt zu einem Musiklehrer, weil hier die praktische Unterstützung gänzlich fehlt.

Gitarre lernen mit Lehrer - Vor- und Nachteile

Der Musiklehrer steht persönlich für alle Fragen und Anliegen kompetent zur Seite. Mit praktischen Ratschlägen ist das Gitarre Lernen leichter. Bei fehlendem oder geringem Hörvermögen und Rhythmusgefühl kann der Musiklehrer hilfreich eingreifen und weiß, wie er dies geschickt fördert. Zudem kann der Musiklehrer auf Haltungsfehler hinweisen, die langfristig gesehen zu gesundheitlichen Problemen führen könnten.

Leider sind Musiklehrer meist nicht günstig in Anspruch zu nehmen. Oftmals wird die Bezahlung eines Kurses vollständig im Vorfeld gefordert, sodass die Kursgebühr dann umsonst entrichtet würde, wenn an den Lehrstunden aus welchen Gründen auch immer, nicht teilgenommen wird.

Fazit

Generell ist der Einstieg dennoch mit der klassischen Gitarre am optimalsten, um den Körper und speziell die Finger, Hände und Armmuskulatur langsam auf das Gitarre Lernen vorzubereiten. Ob Sie sich einen Musiklehrer leisten oder aber das günstigere Online-Angebot in Anspruch nehmen möchten, richtet sich in erster Linie nach Ihrem Willen und natürlich Ihrem vorhanden Budget.

  1. Gitarrengriffe
    Gitarrengriffe und Akkorde kostenlos online lernen, mit ausführlicher Beschreibung und Griffbildern ...
  2. Gitarrengriffe lernen
    lernen Sie Gitarrengriffe und Griffwechsel in nur 4 einfachen Schritten ...
  3. Gitarrengriffe für Anfänger
    lernen Sie Gitarrengriffe für Anfänger mit ausführlicher Beschreibung und Griffbildern ...
  4. Gitarrenakkorde Übersicht
    alle Gitarrenakkorde in einer Übersicht ...
  5. Powerchords lernen
    Informationen und Tipps zum lernen von Powerchords, mit Grifftabelle ...
  6. Gitarrenakkorde lernen
    ein theoretischer Einblick in das Thema Gitarrenakkorde ...